Aktuell

Aktion: aTausch

15 Uhr, 22. September 2019

Ihr kommt mit drei Teilen und geht mit drei anderen! Eine kleine Tauschaktion soll Leben in unsere und eure Wohnungen, Zimmer und Leben bringen. Die Idee ist simpel. Wir kommen alle mit drei unterschiedlichen Dingen am Sonntag, den 22.09. um 15:00 zum aRaum im Handyshop und verlassen selbigen nach ein paar netten gemeinsamen Stunden mit drei anderen Artikeln. Was ihr mitbringt bleibt euch überlassen. Ein Buch, eine Pflanze und eine Kerze? Oder einen Teller, einen Schal und einen Kissenbezug? Alles ist erlaubt, so lange sauber und gut erhalten. Einzige Voraussetzung, ihr geht mit drei anderen Teilen zurück nach Hause. Dazu wird es ein bisschen Kaffee, Kuchen, Snacks gegen Spende geben (kulinarisches könnt ihr selbstverständlich auch beisteuern;))
Bis dann, ciao ♥

_____

⮑ Für zukünftige aRaum-Veranstaltungen kannst du unseren Newsletter abonnieren, dann kriegst du immer mit, aber nur dann, wenn etwas Neues stattfindet.


Publikation: (versteckte) Kultur Räume und Kollektive in Bremen

„(versteckte) Kultur Räume und Kollektive in Bremen“ ist ein Versuch, von Studierenden der Universität Bremen, Mitglieder*innen des Kunst StugAs sowie des Vereins „aRaum“ institutionelle aber auch selbstorganisierte, autonome, subkulturelle und freie Kultur Räume und/oder Kollektive in Bremen festzuhalten. Zugänglichkeiten schaffen ist einer der wichtigsten Aspekte der aktuellen Kunst- und Kulturvermittlung. Aber wie sollen Räume/Kollektive „zugänglicher“, andere Zielgruppen erreicht, Exklusionsmechanismen aufgehoben werden, wenn das Wissen über das Bestehen dieser Räume/Kollektive nicht vorhanden ist? Wenn diese Räume/Kollektive „versteckt“ bleiben? > mehr

Hier direkt zum Download der Broschüre


Was ist aRaum eigentlich?

Die Idee, einen Verein zu gründen entstand Anfang des Jahres 2019 aus einem studentischen Seminar der Uni Bremen heraus. Dies war die Geburtsstunde von aRaum. Mit unserem Verein wollen wir leerstehende Gebäude in Bremen bespielen und künstlerisch nutzen. Unser Ziel: Der subkulturellen Szene in Bremen einen temporären Raum geben. Wir selbst kommen aus unterschiedlichen künstlerischen und kulturellen Kontexten und wollen gerade jungen Künstler*innen, Musiker*innen und Kulturschaffenden eine Plattform bieten > mehr

> FACEBOOK

> TELEGRAM

> INSTAGRAM


aRaum Kollektiv