Veranstaltungen - aRaum

rgb(260, 260, 260 )

5 µg/m³

Veranstaltungen

2020:

01. – 30. Januar

left overs


Konzept Handyshop:
Ist euch schonmal aufgefallen, dass immer dann, wenn etwas verschwindet, meist auch was übrigbleibt? Eine Spur, Krümel, Atome, Staub, DNA oder auch eine Erinnerung. Leer und gut widmen sich im Januar im aRaum dem, was zurückbleibt. Wir sammeln (un-)feierliche Reste, performen Memoiren und setzten Spotlight auf Verbliebenes.

Leer und gut sind das Duo Esther Adam und Katharina Greeven. Wir arbeiten mit dem Hinterfragen von kulturellen Gesten, Displacement, sowie dem Verschieben und Reinszenieren von Alltagsobjekten und -bewegungen.
Der Handyshop am Dobben wird von Juni 2020 bis Juni 2021 der jungen freien Szene Bremens zur Verfügung stehen. Die Idee ist eine ein- oder zweimonatige Vergabe des Raumes, die auch mit einer Ausstellung oder Präsentation verbunden sein kann. Die Auswahl der Personen wird möglichst demokratisch und niedrigschwellig durchgeführt. Es soll dabei eine höhere Zugänglichkeit als bei klassischen „Artist in Residency“-Formaten ermöglicht werden und sich somit besonders an Menschen mit weniger oder keiner (klassischen) akademischen Laufbahn und Erfahrung richten.
Zukunft Handyshop:
Februar: Ros*innen

Vergangen:

01. – 31. Dezember

SZENE 8
01.11 – 30.11.2020

Novemberio
Filmdreh im Handyshop: An zwei Tagen im Dezember finden im a-Raum die Dreharbeiten für die Pilotfolge der Krimiserie POLIZEI statt (Regie: Daniel Meißner). Den Rest des Monats wird das Filmset am Dobben als environment stehen. Dort laden wir herzlich dazu ein, den Raum für künstlerische und mediale Interventionen zu nutzen. Schreibt uns gerne an polizeifilm (at) gmail.com. WICHTIG: Wir nehmen ausdrücklich Abstand von Polizei-verherrlichenden Botschaften.Das Bremer Kollektiv in Ordnung (konzweik, Sabine Peter, Ul Seo) hat andere Designer- und Künstler*innen eingeladen, den aRaum im November als gemeinsame Plattform zu nutzen. Eddie de Goër zeigt eine Performance in der sie durch den laufenden Umbau einer Postkartensammlung eine räumliche Reflexion über halbverborgene gesellschaftliche Strukturen versucht.
Inspiriert von Jürgen Amthors Arbeit und seinen Recherchen zum Rembertiring (rememberti.de), begeben sich Lucas Schmidt & Johannes Kuhn, Kollektiv Mercury, Miyeon Chung & Sabine Peter vor Ort, um Fragen zu Stadtraum und Stadtentwicklung, Privatheit und Öffentlichkeit in den aRaum und hinaus zu tragen.

01. – 31. Oktober

Luca Diebold
15.10 – 30.09.2020

Innocencia Kollektiv
Eine Resonanz hat sich im ehemaligen Handyshop eingenistet. Ein Ort an dem Raum und Klang als Material in Verbindung treten. Installationen, Skulpturen und Performances erkunden den ehemaligen Handyshop, den Dobben, und das Dazwischen. Und wer weiß, was noch passieren kann? Der Arbeitsprozess ist offen, also kommt vorbei und seht selbst.Über 200 Jahre ist es her, als aus zwei lila Eiern zwei Menschengleiche Tauben geschlüpft sind: INNOCENCIA. Sie galten als verschollen – bis jetzt! Mensch munkelt, sie hätten sich im Handyshop am Dobben eingenistet. Kommt in Scharen (coronakonform) und seht selbst. Innocencia ruft auf, das Gesehene/Ausgestellte zu erweitern indem die Betrachter*innen den Raum mit weiteren (feministischen) Aktionen ergänzen. Bis zum 30. September könnt ihr das Geheimnis der lila Baskenmützen selbst lüften.

mehr infos
13.09.2020, 20:00

Untergegangenes Rembertiviertel
Ab 03.07.2020 im Fenster

Geschwisterausstellung
Jürgen Amthor am ehemaligen Handyshop Am Dobben 131 zeigt eine Diashow über die Geschichte des untergegangenen Rembertiviertels. Das Kollektiv inOrdnung wird auf diese Informationen eingehend, den Raum im November bespielen. Ein Vorgeschmack: rememberti.de Die Diashow findet Corona-konform draußen, vor dem Handyshop statt.

mehr infos
Geschwisterlichkeiten – Etwas, was so ganz nebenbei passiert.
Ist es Liebe, Stolz, Verbundenheit? Neid, Angst, Unverständnis, vielleicht auch eine vertraute Fremde zueinander. Was passiert da, so ganz nebenbei, was wächst zwischen Menschen einer Generation, die eine Familiengeschichte teilen?

mehr infos
☼ TAG: ☾ NACHT:
Zeichen, Symbole, Wort(fetzen) – Fragmente, die auf die gegenwärtige Zeit, subjektive Gefühle eingehen und strukturelle, politische Zusammenhänge befragen. Spuren, die immer wieder vervollständigt werden und dabei neue Situationen, Erfahrungen miteinbeziehen. Das Schaufenster wird zum Gedankenraum/Schauplatz – Esther Adam. Videoinstallation – „Schauplatz: Der Dobben“ (2020). pH 13,6. Peter Herbst, 2020


06.03.2020, Ab 21 Uhr

Am Apparat x aRaum
21.03.2020, (ABGESAGT)

Kino am Dobben
Am Apparat / meets / a Raum

offical / tape / release
koreanko live / korea michi / ranko / anti algorithmic behavior

aftershow dj set / guy montag
visuals / araum crew

mehr infos
aRaum präsentiert: Kino am Dobben
„Schauplatz: Der Dobben“ (2020)

Einlass 19:30
Beginn: 20:00

pH

mehr infos
28.03.2020 (ABGESAGT)

DJ Workshop
14.02 – 16.02.2020

Opi*
Der kritische DJ-Workshop im aRaum soll für Interessierte eine erste Einführung in das digitale Auflegen von Musik bieten, technische sowie auch sozial konstruierte Hürden abbauen.
Am Abend des Workshoptages gibt es die Möglichkeit, das neu Erlernte anwenden zu können. Wir werden ins Gespräch kommen über die Rolle von Gender in der DJ Szene und uns austauschen über persönliche Erfahrungen und Wünsche!

mehr infos
aRaum präsentiert: Opi* Ausstellung.
verschiedene Perspektiven

Öffnungszeiten:
Freitag ab 18h (Eröffnung)
Samstag 12-20h
Sonntag 12-20h

pH

mehr infos

NEWSLETTER






↳ weiter zum Veranstaltungsarchiv